Benedikt Brodbeck

Der Cellist Benedikt Brodbeck, zuletzt als Finalist und Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbes ausgezeichnet, tritt derzeit vor allem als Kammermusiker und Interpret zeitgenössischer Musik auf.
Benedikt Brodbeck, 1990 in Braunschweig geboren, wurde bereits 2006 am Institut zur Frühförderung Musikalisch Hochbegabter (IFF) an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover aufgenommen. Er studierte bei Klaus Heitz, von 2008 – 2014 bei Leonid Gorokhov und schloss sein Bachelor Studium 2014 in Hannover ab. Seitdem setzt er ein Master Studium bei Claudio Bohórquez in Stuttgart und seit 2016 an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin fort.
Benedikt ist auf zahlreichen internationalen Festivals wie dem Heidelberger Frühling, den Fränkischen Musiktagen oder dem Daegu International Contemporary Music Festival (Südkorea) zu hören. Er konzertierte mit Künstlern wie Jörg Widmann, Claudio Bohórquez, Oliver Wille, Nicholas Rimmer sowie dem Szymanowski Quartett, darüber hinaus mit Schauspielern wie Heikko Deutschmann und Robert Stadlober.
Radioaufnahmen entstanden in unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen im NDR, SWR, BR sowie im DLF.
Als Orchestermusiker wirkte Benedikt in der Jungen Deutschen Philharmonie, der Hamburger Camerata sowie 2009 und 2011 mit Projektverträgen beim Staatstheater Braunschweig mit. Zuletzt trat er als Solocellist mit den Bielefelder Philharmonikern auf.
Seine Studien konnte Benedikt auf internationalen Meisterkursen u.a. mit Jens-Peter Maintz, Alexander Rudin, Wolfgang Boettcher, Anner Bylsma, Arto Noras, Elsbeth Moser und Eberhard Feltz vertiefen.
Als Mitglied des Trio Amun wurde er Stipendiat des Yehudi Menuhin e.V. „Live Music Now“ und mit einem Förderpreis beim Internationalen Wettbewerb für Streichtrio in München 2012 ausgezeichnet. Zuletzt wurde er mit dem Trio Finalist des Deutschen Musikwettbewerbes 2014.
Darüber hinaus ist Benedikt Stipendiat der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz sowie der Richard-Wagner-Stipendienstiftung. 2013 wurde er in kammermusikalischer Besetzung Stipendiat des Heidelberger Frühlings. Kurz darauf gewann er mit dem SonARTrio das Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs.
Benedikt Brodbeck spielt ein Instrument von Urs. W. Mächler (Speyer 2011).

Weitere Informationen unter:
http://www.benediktbrodbeck.com

Advertisements