Im Geiste

Schon immer suchen Menschen in der Musik auch ihrer Spiritualität Ausdruck zu verleihen, wobei deren Ursprung ganz verschieden sein kann. Von der Natur inspiriert, der Verbindung zu einem anderen Menschen gewidmet oder Kraft im Jenseitigen schöpfend; derart sind die Wurzeln dieses Programmes, das damit sehr intime Werke der jeweiligen Komponisten präsentiert.

Wolfgang Rihm (*1952)
Am Horizont (1991)
6 min.

Alfred Koerppen (*1926)
Weit draussen (1983/2010)
13 min.

Sofia Gubaidulina (*1931)
Silenzio (1991)
20 min.

—Pause—

Yuji Takahashi (*1938)
For Sofia Gubaidulina (2001)
7 min.

Johannes Schöllhorn (*1962)
madria. Omaggio a Francesco Landini (1993/94,2008)
14 min.

Zbigniew Bargielski (*1937)
Versunkene Flamme (1985)
18 min.

Dauer insgesamt: 78 min.